Aktuelles

Ankunft der Teilnehmer

KW 27 | 12.07.2018 17:00

Foto Ute Winkler

Die Ankunft der Teilnehmer läuft auf Hochtouren. Da heißt es Geduld haben. 

Nachdem die Vierbeiner ihre Box im Stallzelt bezogen haben, die Wagen abgestellt und alles ausgeladen ist, geht es für viele auf den Dressurplatz. 

Noch bis 19 Uhr kann dort geritten werden. 

Bilder

Foto Ute Winkler Foto Ute Winkler Foto Ute Winkler Foto Ute Winkler

Livestream & Livescoring während der BWM

KW 27 | 12.07.2018 09:00

Bei den diesjährigen Meisterschaften werden alle Spring- und Dressurprüfungen live durch ClipMyHorse.TV übertragen. 

Das Livescoring können Sie unserer Homepage unter Ergebnisse & Zeiteinteilung entnehmen.

Guten Morgen und herzlich willkommen in Schutterwald

KW 27 | 12.07.2018 08:00

Wir wünschen allen Teilnehmern, Funktionären und Besuchern eine gute Anreise zu den 31. Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften Springen, Dressur und Pony in Schutterwald. Unser Team bei den Stallzelten bemüht sich das Einstallen zügig vorzunehmen. Bitte haben Sie etwas Geduld.

Von 14 bis 19 Uhr ist bei guter Witterung freies Reiten auf dem Prüfungsviereck möglich.

Um 17.30 Uhr startet die erste Springprüfung für 7/8 jährige Pferde, eine Springprüfung Kl. M**. Der Empfang der Gemeinde Schutterwald und die „Come together“ Party beginnen um 19.30 Uhr.

Viel Erfolg und ein unfallfreies Turnier,

Ihr RV Schutterwald

Adresse fürs Navi

KW 27 | 11.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Fohlenweide gesperrt ist. Als Zieladresse bitte unbedingt 

77746 Schutterwald, Seestraße 

verwenden. Wir wünschen allen Teilnehmern und Funktionären eine gute Anreise!

Die EDV ist bereit

KW 27 | 11.07.2018

Foto Ruth Raverdy

Auch wenn es sich keiner vorstellen kann, im Richterturm ist normalerweise keine Technik. Heute wurde alles wieder neu verkabelt, damit es morgen nachmittag losgehen kann.

 

Bilder

Foto Ruth Raverdy Foto Ruth Raverdy

Der Countdown läuft

KW 27 | 10.07.2018

Foto Ruth Raverdy

In wenigen Tagen starten die 31. Landesmeisterschaften Springen, Dressur und Pony in Schutterwald.

Mit Hochdruck arbeiten alle daran die Reitanlange des RV Schutterwald wieder in ein Meisterschaftsdorf zu verwandeln. Die Stallzelte für die Vierbeiner stehen schon.

Am Donnerstag - also in zwei Tagen - ist es soweit und die Teilnehmer und Funktionäre reisen an. 

Vor ein paar Jahren haben wir die Verwandlung einmal dokumentiert. Viel Spaß beim Lesen. 

 

Bilder

Foto Ruth Raverdy Foto Ruth Raverdy Foto Ruth Raverdy Foto Ruth Raverdy Foto Ruth Raverdy

Aufbau des Gastrozeltes "Rosengarten"

KW 27 | 10.07.2018

Foto Ruth Raverdy

Wer mit mehr Comfort essen möchte, genießt das Ambiente des Rosengartens unter Leitung des ESPE Catering Kehl am großen Springplatz.

Hier kommen einige Fotos vom Aufbau des Gastrozeltes. 

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helfer und an Ruth Raverdy für die Fotos!

 

Bilder

Foto Ruth Raverdy Foto Ruth Raverdy Foto Ruth Raverdy

Amateure kämpfen um den zweiten Meistertitel

KW 26 | 06.07.2018

(Stellberger/ Abel): In Schutterwald finden während der Landesmeisterschaften auch die zweiten Amateurmeisterschaften statt. 

Der zugelassene Teilnehmerkreis wurde dieses Jahr an die Deutschen Amateurmeisterschaften angepasst. In der Dressur gibt es dieses Jahr wie im Springen auch drei Qualifikationen für die Landesmeisterschaft von denen jedoch nur je Paar die zwei besten gewertet werden. In der Dressur waren es 2017 nur 2 Qualifikationen. 

Inzwischen stehen die Teilnehmer der zweiten Amateurmeisterschaft im Springen fest. Nach einer Qualifikationstour können 26 Sportler antreten. Die besten Drei seien hier genannt, auch wenn beim Meisterschaftsturnier in Schutterwald alles auf „Null“ gestellt wird: Anke Kübler aus Heiligenbronn mit Quintus, Jochen Zeh aus Weilheim-Teck mit Cisco und Gerhard Riehle, Hüttental, mit Campino haben die Qualifikation mit jeweils 41 Punkten abgeschlossen. Auf den Plätzen vier und fünf rangieren Michael Raupp aus Spöck mit Sandoz und Stephanie Gass vom RV Dreiländereck mit Wildcard. Die beiden haben jeweils 40 Punkte errungen.

In der Dressur sind unter anderen Miriam Maurer dabei, die bei der Deutschen Amateurmeisterschaft (Dressur) die Silbermedaille gewann, Tina von Briel und Susanne Hellmann.

Neues Cateringkonzept auf den Landesmeisterschaften Schutterwald

KW 26 | 05.07.2018

Foto Merle Scheffer

In diesem Jahr hat das Organisationsteam von Reiterverein Schutterwald das Cateringkonzept der Genuss- und Flaniermeile modernisiert.

Zuschauer können sich unter anderen auf die beliebten Streetfood Trucks freuen. Auf den Landesmeisterschaften machen Halt: Grill and Chill, Culy’s ICE dreams, Die Bergziege und Lou’s Moultäschle. Die Speisen werden vor den Augen der Zuschauer frisch zubereitet. Die Streetfood-Trucks haben Donnerstag von 16 bis 19 Uhr, Freitag von 11 bis 22.30 Uhr, Samstag von 11 bis 24 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Wer mit mehr Comfort essen möchte, genießt das Ambiente des Rosengartens unter Leitung des ESPE Catering Kehl am großen Springplatz. Das Gastrozelt ist am Freitag ab 11 Uhr, am Samstag von 11 bis 17 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr geöffnet.

Wer einmal das besondere Feeling im Meisterschaftsdorf am erwachenden Morgen genießen will, kann ab 6 Uhr im Turnier-Cafè der Bäckerei Armbruster frühstücken. Die Besucher können von morgens bis spät in die Nacht zwischen feinen Kuchen und Torten, ofenfrische Armbruster-Brezeln, knackige Snacks, heiße Pizzen und Rahmfladen, Eiskaffee oder Eisschokolade, fruchtige Milchshakes, Joghurtbecher, Eistee, Tee, Kaffee und vielem mehr wählen.

Auch die beliebte Reiterbar finden Stammgäste der Landesmeisterschaften wieder.

Bilder

Logo Logo Logo Logo

Änderungen in der Ausschreibung Meisterschaft/ Championate

KW 26 | 04.07.2018

(Miriam Abel): In der Ausschreibung wurden nur einige wenige Anpassungen vorgenommen.

Bei den Reitern wurde die zweite Wertungsprüfung von einem S** mit Stechen in ein S** Springen geändert. Hintergrund hierzu: Seit zwei Jahren gehen die Punkte nicht mehr nur auf dem Reiter, sondern auf die Reiter-Pferd-Kombination. Dies hat zur Folge, dass die Reiter ihre Pferde in allen Wertungsprüfungen reiten müssen und die guten Pferde nach alter Ausschreibung 5 Runden am Wochenende gehen mussten. Zur Schonung der Pferde hat man sich daher entschieden, dieses Jahr auf das Stechen in der zweiten Wertungsprüfung zu verzichten.

Da es im letzten Jahr viele Gleichplatzierungen bei der Medaillenvergabe gab (weil nur die Strafpunkte addiert wurden), wurde die Ausschreibung dahingehend ergänzt, dass bei Gleichplatzierung auf den Medaillenrängen das bessere Ergebnis aus der 3. Wertungsprüfung entscheidend ist.